Augenblick der Wahrheit

erstellt am: 22.05.2016 | von: Vicky | Kategorie: Nissan 200SX RS13

Nachdem der Motor draußen war, ging es zwei Wochen später ans Zerlegen. Schon zu Beginn fiel uns auf, dass die einzelnen Sensoren sehr abenteuerlich verbaut wurden, da waren echte Profis am Werk *Ironie aus*

Am Krümmer wurden teilweise Unterlegscheiben für die Muttern vergessen.

Als dann der Kopf unten war, der erste Schock. Irgendwas ist anscheinend in den Brennraum gelangt und hat Kopf und Kolben beschädigt.

Also erstmal Ölwanne runter und Kolben ziehen…

Erste positive Überraschung, die Pleuel sehen nicht original aus…

… H-Schaft Pleuel von Pure Performance Motosport aus Australien. Wie die wohl da rein gekommen sind?

Doch leider siehen die Kolben wirklich schlecht aus. Unser erster Verdacht hat sich bestätigt, die Kolben müssen dann wohl neu…

… und Bohren und Honen ist auch unvermeidlich 🙁

Beim Zerlegen des Kopfs gleich der nächste Schock, die Ventile sehen auch nicht mehr gut aus und müssen auch neu…

Damit stand dann also ein erster grober Plan fest:

  • neue Schmiedekolben
  • neue Ventile, eventuell noch Ventilsitze fräsen lassen
  • Bohren und Honen
  • Kopf planen
  • Pleuel dürfe bleiben